Steuern und Lebenskosten

St. Moritz ist eine der steuergünstigsten Gemeinden im Kanton Graubünden. Der Gemeindesteuerfuss beträgt aktuell für natürliche Personen 60 % der einfachen Kantonssteuer.

Die Steuerberechnung basiert auf progressiv ausgestalteten Tarifen sowohl für die Einkommens- als auch die Vermögenssteuer. Nachfolgend die beiden Steuern kurz vorgestellt.

Einkommenssteuer

Die Einkommenssteuer bezieht sich zur Hauptsache auf das Erwerbseinkommen aus unselbständiger und selbständiger Erwerbstätigkeit sowie aus Ertragseinkommen von beweglichem und unbeweglichem Vermögen. Grundsätzlich unterliegen alle wiederkehrenden und einmaligen Einkünfte der Einkommenssteuer. Die Einkommenssteuer wird in % berechnet.

Vermögenssteuer

Die Vermögenssteuer ist nach der Gesetzessystematik eine Ergänzungssteuer, die zusätzlich und unabhängig von der Höhe des Einkommens das Vermögen treffen soll. Die Vermögenssteuer muss deshalb auch auf Vermögensgegenständen erhoben werden, die die steuerpflichtige Person mit Einkünften finanziert hat, die ihr in der Bemessungsperiode als steuerbares Einkommen zugeflossen sind. Der Vermögenssteuer unterliegt das gesamte Reinvermögen (Aktiven abzüglich Passiven). Das Vermögen wird nach seinem Bestand und seinem Wert am Ende der Steuerperiode festgesetzt. Die Vermögenssteuer wird im Gegensatz zur Einkommenssteuer in o/oo berechnet.

St. Moritz ist eine
der steuergünstigsten
Gemeinden des
Kantons Graubünden. 

Steuergesetze und weiterführende Links

Aufgrund des übergeordneten Gemeinde- und Kirchensteuergesetzes (GKStG), schuf die Gemeinde St. Moritz auf den 1. Januar 2009 erstmals ein eigenes kommunales Steuergesetz. 

Weitere Informationen: Steueramt St. Moritz

Lebenskosten in St. Moritz

Trotz tiefen Steuern: Die Lebenskosten in St. Moritz sind aufgrund der Mietpreise etwas höher als in vergleichbaren Schweizer Tourismuszentren in den Bergen. Auf der anderen Seite geniessen Einheimische viele Vorteile in Form einer bestens ausgebauten Infrastruktur und einem Freizeitangebot, das sonst wohl nur Städte bieten können. Die Gemeinde St. Moritz unterstützt Ortsansässige - so weit möglich - durch das zur Verfügung stellen von erschwinglichen Wohnungen.